zurück
Kunstmoment

Alwitra - Förderpreis

Erstmals wurde der „Alwitra“-Förderpreis für herausragende Arbeiten der Studierenden im Fachbereich Architektur der Fachhochschule Trier vergeben. Der unabhängigen Jury gehörten namhafte Architekten und Professoren an. Christoph Schulze-Kölln erhielt den Förderpreis (500 Euro) für seine Diplomarbeit, den Entwurf einer Stadt- und Hochschulbibliothek, die sich um den Hochbunker am Augustinerhof gruppiert.

Außerdem wurden fünf Anerkennungen mit einem Preisgeld von je 300 Euro ausgesprochen. Prof. Hartmut Eckhardt, Fachbereich Architektur, und Dietmar Bleck, Leiter der Alwitra-Marketingabteilung, übergaben die Preise im „Kunstmoment“ Paulinstraße 3.

Dies war die letzte Aktion in diesem Objekt, das kurz darauf neu vermietet werden konnte.